Telefon (07458) 9999-0 | E-Mail: info@handinhandtours.de
Montag - Freitag 9.00 - 18.00 Uhr
Top
 
21. Februar bis 1. März 2020

Vorläufer und Nachfolger

ab €1998

pro Person

Auf den Spuren von Johannes des Täufers und des Apostels Paulus in Israel

Ihre Reiseleitung

Pfarrer Reinhard Hoene, Amstetten

21. Februar bis 1. März 2020
    1

    Freitag, 21.2.2020: Anreisetag

    Lufthansa-Linienflug am Abend von Frankfurt nach Tel Aviv. Ankunft im Flughafen „Ben Gurion“, Tel Aviv. Empfang durch einen Vertreter von hand in hand tours. Bustransfer zum Hotel. Auf den Zimmern erwartet Sie ein kalter Imbiss.
    Übernachtung im Hotel GILGAL, Tel Aviv.

    2

    Samstag, 22.2.2020: Jaffa – Philisterland

    Rundgang im Alten Hafen von Jaffa (Ausgangspunkt der Missionsreisen von Johannes und Petrus/Tabitha). Via Ela-Tal Fahrt zum Tel Marescha „Land der 1000 Höhlen“, Ausgrabungen aus hell./röm. Zeit, Stätte der Urchristenheit (Petrus ist die wichtigste Gestalt der urchristlichen Gemeinde). Rückfahrt nach Tel Aviv.
    Abendessen und Übernachtung im Hotel GILGAL, Tel Aviv.

    3

    Sonntag, 23.2.2020: Jerusalem – Altstadt

    Fahrt hinauf nach Jerusalem. Vom Ölberg aus können wir den berühmten  Panoramablick auf die Altstadt Jerusalems genießen. Besuch der Vater-unser-Kirche und des Gartens Gethsemane. In einem abgetrennten Teil des Gartens halten wir Andacht. Über das Kidrontal durch das Löwentor (Stephanstor) gelangen wir in die Altstadt. Besuch der St. Anna Kirche mit dem Teich Bethesda.  Die Mittagspause verbringen wir im Österreichischen Hospiz (fakultativ). Vom Dach des Hospizes können wir auf die engen Gassen der Altstadt blicken. Gang durch die Via Dolorosa bis zur Grabeskirche.
    Abendessen und Übernachtung im Feriendorf YAD HASHMONA, Jerusalem.

    4

    Montag, 24.2.2020: Berg Zion – Jüdisches Viertel

    Den Besichtigungstag beginnen wir mit dem Besuch des Lithostrotos-Museums des Ecce-Homo-Konvents. Im Anschluss daran gelangen wir zum Zionsberg, Kirche des Hahnenschreis, Saal des letzten Abendmahls. Durch das Zionstor erreichen wir das Jüdische Viertel. An der Südseite der Tempelmauer erkunden wir bei den Ophel-Ausgrabungen die neuesten archäologischen Funde in Jerusalems Altstadt, Show zur Geschichte des Tempelbergs. Im Davidson Center werden wir eine Dokumentation über die bewegte Historie der Heiligen Stadt sehen. Von hier aus gehen wir weiter zur Westmauer (Klagemauer). Teile der Westmauer liegen unter der Erde, welche wir beim Gang durch den Westmauertunnel sehen werden.
    Am Abend: Begegnung mit Johannes Gerloff, Journalist (angefragt)
    Abendessen und Übernachtung im Feriendorf YAD HASHMONA, Jerusalem.

    5

    Dienstag, 25.2.2020: Herodion – Kuba – Ein Kerem

    In Ein Kerem finden wir Spuren von Johannes dem Täufer in der Johanneskirche sowie in der Magnifikatskirche. Weiter nach Zuba. Wir sehen hier eine Wohnzisterne. In Even Sapir, einem Moschav am Stadtrand von Jerusalem befindet sich das Kloster des Heiligen Johannes in der Wildnis sowie eine Höhle, die Johannes dem Täufer zugeordnet wird. Besuch des Herodions, Fluchtburg und Grabstätte des Königs Herodes des Großen (Mt. Herod – Hinweis auf den Johannnes des Täufers auf Machärus, Jordanien).
    Abendessen und Übernachtung im Feriendorf YAD HASHMONA, Jerusalem.

    6

    Mittwoch, 26.2.2020: Male Adumim – Totes Meer – Jordansenke

    Fahrt nach Maale Adumim. Wir treffen Doron Schneider (Hilfswerk „Wir haben Euch nicht vergessen“), der uns durch die moderne „Siedlung“ Maale Adumim führen wird. Im Anschluss daran fahren wir in die judäische Wüste. Besuch in Qumran, Fundort der berühmten Schriftrollen -die ältesten Texte des Alten Testamentes und der Ausgrabungen aus der Zeit des II. Tempels. Danach haben wir Gelegeheit an einer schönen Stelle mit Süßwasserduschen im Salzwasser des Toten Meeres zu baden. Am Jordan besuchen wir die Originaltaufstelle des Johannes, Quazr el Yahud. Nun fahren wir der Jordansenke entlang bis zum Kibbutz Shaar HaGolan.
    Abendessen und Übernachtung im Kibbutz Resort Hotel EL MUL GOLAN, Shaar Hagolan/Jordantal.

    7

    Donnerstag, 27.2.2020: Nazareth – See Genezareth

    Fahrt zum Berg Tabor, der als „Berg der Verklärung“ gilt. Auffhart mit Kleinbussen zum Gipfel mit Rundblick über die Ebene Jesreel. In Nazareth besuchen wir das Freilichtmuseum Nazareth Village. Hier wurde nach bestem geschichtlichem und archäologischem Wissen ein Dorf aus der Zeit Jesu rekonstruiert, in dem Menschen den Alltag wie vor 2000 Jahren authentisch nachspielen. Unmittelbar vor den Toren Nazareths liegt der Berg des Absturzes, auf dem eine aufgebrachte Menschenmenge Jesus in die Tiefe stürzen wollte.  Am See Genezareth sehen wir im Kibbutz Nof Ginosar  das so genannte Jesus-Boot.  Es wurde im Jahr 1986 bei einem historisch Tiefstand des Sees Genezareths von zwei Mitgliedern des Kibbutz im Uferschlamm entdeckt und wird zwischen 100 vor und 70 nach Christus datiert. Weiterfahrt nach Korazin. Besichtigung der Reste der Synagoge aus dem ersten Jahrhundert nach Christus. Weiterfahrt nach Tabhga am See Genezareth, Stätte der Brotvermehrung.
    Abendessen und Übernachtung im Kibbutz Resort Hotel EL MUL GOLAN, Shaar Hagolan/Jordantal.

    8

    Freitag, 28.2.2020: Golanhöhen

    Nach dem Frühstück fahren wir auf die Golanhöhen. Wir erreichen Katzrin. Dort können wir in einer Golan-Weinkellerei israelischen Wein kosten. Unweit der Weinkellerei besichtigen wir das historische Katzrin. Wir gelangen anschließend zu einem Aussichtspunkt, Mitzpe Laschalom. Die strategische Bedeutung des Golan wird hier deutlich. Rückfahrt zum See Genezareth. Im neuen Besucherzentrum von Magdala sehen wir die Ausgrabungen des Wohnortes der Maria Magdalena.
    Abendessen und Übernachtung im Kibbutz Resort Hotel EL MUL GOLAN, Shaar Hagolan/Jordantal.

    9

    Samstag, 29.2.2020: See Genezareth

    In Kursi (Gerasa) werden wir an die Heilung des von Dämonen besessenen Mannes erinnert (Lukas 8, 22-39).  Fahrt hinauf auf den Berg der Seligpreisungen. Hier hielt Jesus die Bergpredigt. Wir kommen nach Bethsaida, dem Geburtsort der Apostel Petrus, Andreas und Philippus. In der Mittagspause haben Sie Gelegenheit den Petrusfisch zu kosten (fakultativ). Danach erkunden wir in Kapernaum die historische Synagoge aus römischer Zeit sowie das Haus des Apostels Petrus. Am Abend erreichen wir schließlich Tel Aviv.
    Abendessen und Übernachtung im Hotel GILGAL, Tel Aviv.

    10

    Sonntag, 1.3.2020: Abreisetag

    Auf unserer Fahrt zum Flughafen kommen wir durch Lod, auch bekannt als Lydda. Besuch der St. Georg Kirche. Weiterfahrt zum Flughafen „Ben Gurion“, Tel Aviv an. Abfertigung und Rückflug nach Frankfurt.

    Organisatorische und situationsbedingte Programmänderungen bleiben vorbehalten.

     

    Preise und Leistungen

    Alle Preisangaben pro Person

    • Linienflug Frankfurt – Tel Aviv / Tel Aviv – Frankfurt
    • Empfang und Abfertigung bei An- und Abreise im Zielflughafen
      durch einen Vertreter von >hand in hand tours<
    • 2 Bustransfers bei An- und Abreise in Israel zum/vom Hotel
    • 9 Übernachtungen, Halbpension in Doppelzimmern mit Dusche/WC in 3-4-Sterne-Hotels
    • Bus mit Klimaanlage an den Reisetagen
    • Trinkgelder (Hotels, Bus und Reiseführer)
    • Flugsicherheitsgebühren Deutschland
    • Passagier-Gebühr
    • Airport-Tax International
    • Luftverkehrssteuer
    • Kerosinzuschlag (Stand 08/18)
    • Israel. Dipl. Reiseleiter in deutscher Sprache an den Reisetagen
    • alle Eintritte im Reiseverlauf
    • Berg Tabor – Kleinbusse
    • Kalia Beach – Totes Meer
    • Westmauertunnel
    • Ecce Homo
    • Kirche St. Anna
    • Nazareth Village
    • Nationalparkkarte grün
    • Golan Weinkellerei
    • Kapernaum
    • Jesus-Boot
    • Magdala
    • Katzrin Museum
    • Dach Österreichisches Hospiz
    • Ophel-Ausgrabungen inkl. 3D Präsentation
    • Kirche des Hahnenschreis
    • Zuba-Wohnzisterne
    • Lunchpaket am Rückreisetag

    Reisepreis

    Reisepreis: € 1.998,- pro Teilnehmer
    Der Preis bezieht sich auf 42 Teilnehmer. Bei weniger Teilnehmern ist der Reisepreis wie folgt:
    bei 36-41 Teilnehmern € 2.013,-
    bei 32-35 Teilnehmern € 2.043,-
    bei 27-31 Teilnehmern € 2.098,-
    bei 22-26 Teilnehmern € 2.173,-

    bei Anmeldeeingang bis 15. Juli 2019

    Einzelzimmerzuschlag: € 482,00

    3-Bett-Zimmer € -54,-
    Reduktion für die 3. Person im Zimmer

    DB rail & fly-Fahrkarte: € 78,00
    Für Hin- und Rückfahrt von jedem deutschen
    Bahnhof zum Flug Frankfurt – Tel Aviv – Frankfurt inkl. S-Bahnstrecken
    Gültig 1 Tag vor Abflug bis 1 Tag nach Ankunft

     

    Vorläufiger Anmeldeschluss: 15. Dezember 2019

    Ausweispapiere: Für die Einreise nach Israel ist ein mind. noch 6 Monate gültiger Reisepass erforderlich.
    Ein Personalausweis genügt nicht.

    Informationen über Reiseversicherungen siehe hier.

    Anfrage: Vorläufer und Nachfolger