Telefon (07458) 9999-0 | E-Mail: info@handinhandtours.de
Montag - Freitag 9.00 - 18.00 Uhr
Top
 
10. bis 21. Juni 2019

Pfingstreise nach Kanada

ab €3580

pro Person

Montréal ■ Québec ■ Baie St. Catherine ■ La Malbaie ■ St. Michel-des-Saints ■ Ottawa ■ Toronto
Niagarafälle

Mit Walbeobachtung und Thousands Islands Bootstour

Liebe Reise-Freunde!

Der Osten Kanadas ist geprägt durch seine Vielfältigkeit, pulsierende Städte wie Montréal und Toronto, den französischen Charme Québec Citys sowie die weltberühmten Niagarafälle. Ausgedehnte Naturregionen wie das Gebiet von Saint-Michel-des-Saints sind ideal, um die Hektik des Alltags hinter sich zu lassen.
Mit dieser großartigen Ost-Kanada-Tour können Sie neue Horizonte entdecken.
Herzlich willkommen!

Gemeinsam unterwegs
Wir laden Sie ein, eine fröhliche Urlaubsgemeinschaft zu erleben. Tägliche geistliche Impulse sollen ein wichtiger Programmpunkt sein. Gemeinsam reisen – mehr erleben, so heißt das Motto von hand in hand tours.

Ihre Reiseleitung

Doris Schulte, Missionswerk NEUES LEBEN
Doris Schulte, geboren und aufgewachsen in Kanada, verheiratet mit Wilfried, 2 Söhne, 5 Enkelkinder, arbeitet bei dem Missions- und Bildungswerk NEUES LEBEN e.V. als Evangelistin und Referentin bei Frühstückstreffen, Seminaren und Freizeiten. Sie ist Buchautorin und in den TV Sendereihen „Emmaus“, „Kawohl Augenblicke“ und „180Grad“ bei Bibel.TV zu sehen.

Dir. Wilfried Schulte, Missionswerk NEUES LEBEN
Wilfried Schulte, Evangelist, Publizist, Fernsehproduzent und -moderator lebt mit seiner Frau Doris im Westerwald. Mit 16 ist er nach Vancouver (Kanada) ausgewandert, um Theologie zu studieren. Noch während seines Studiums übernahm er die Leitung von NEUES LEBEN Kanada. 1985 kehrte er nach Deutschland zurück. Seit 2001 ist er Direktor des Missions- und Bildungswerk NEUES LEBEN e.V. und Herausgeber der Zeitschrift NEUES LEBEN. Neben der Moderation verschiedener Fernsehsendungen ist er Redner in der Sendereihe „Emmaus“ auf Bibel.TV.

10. bis 21. Juni 2019
    1

    Pfingstmontag, 10. Juni 2019: Frankfurt – Montréal

    Auf dem Montréal International Airport werden Sie von Ihrer deutschsprechenden Reiseleitung begrüßt. Sie fahren dann im bequemen Reisebus zum Hotel in die Innenstadt. Die Weltstadt Montréal präsentiert dem Besucher tausend Gesichter und ebenso viele Attraktionen. Neben dem typischen Großstadtleben hat Montréal allerdings noch viel mehr zu bieten: der multikulturellen Metropole ist es auf einmalige Weise gelungen, ihren französischen Ursprung mit über 80 weiteren ethnischen Gemeinden zu verschmelzen und eine faszinierende, amerikanisch-europäische Atmosphäre zu schaffen. Im Stadtzentrum am Fuße des Hausberges “Mont Royal” herrscht geschäftiges Treiben, während die am Fluss gelegene Altstadt von ihrem geschichtlichen Erbe geprägt ist.
    Übernachtung in Montréal.

    2

    Dienstag, 11. Juni 2019: Montréal – Québec

    Auf einer Stadtrundfahrt am Morgen sehen Sie die mondäne St. Catherine Street, die Haupteinkaufsstraße Montréals sowie die McGill University, eine der ältesten Universitäten des Landes, und das bunte Saint-Denis Viertel, welches als Montréals “Quartier Latin” gilt. Sie unternehmen einen Bummel durch die charmante Altstadt Montréals zum historisch bedeutenden Place Jacques Cartier und besuchen die 1829 erbaute doppeltürmige Basilika Notre-Dame de Montréal, ein Meisterwerk neugotischer Architektur. Die Kathedrale bietet 4000 Menschen Platz und ist besonders sehenswert wegen ihrer üppigen und kunstvoll verzierten Innenausstattung. Die im neugotischen Stil errichtete Basilika gilt mit ihren beiden 69 Meter hohen Türmen, dem prächtigen, in satten Blau und Gold leuchtenden Altar und dem schwerelos wirkenden Himmel unter dem Deckengewölbe als eine der schönsten Kirchen Nordamerikas. Die über dem Hauptportal thronende Orgel ist mit 5772 Pfeifen eine der größten der Welt. Am frühen Nachmittag fahren Sie weiter nach Québec City und erreichen nach etwa drei Stunden Fahrt das historische Juwel am Sankt-Lorenz-Strom. Québec ist eine schöne und sympathische Stadt. Ein Hauch von Romantik liegt über ihr. Sie erinnert an Europa. Es ist die einzige Stadt Nordamerikas, die auch heute noch teilweise mit einer Festungs-mauer umgeben ist. Die alten Stadttore und die Reste der gewaltigen Mauer umschließen die koloniale Altstadt mit ihren kopfsteinbepflasterten, steilen Gassen. Die Altstadt steht unter Denkmalschutz und ist von der UNESCO als Weltkulturerbe erkoren worden. Die Stadt war die allererste französische Kolonie auf dem amerikanischen Kontinent und wurde vom französischen Forscher und Geologen Champlain in 1608 gegründet. Der Name Québec ist indianischen Ursprungs. Die Algonquin Indianer nannten die Stelle, an welcher der Fluss sich verengte „Kebec“. Dabei ist es geblieben, nur die Schreibweise hat sich verändert.
    Übernachtung in Québec.

    3

    Mittwoch, 12. Juni 2019: Québec City

    Die ehemalige Hauptstadt der französischen Kolonie war in den vergangenen zwei Jahrhunderten Schauplatz zahlreicher kriegerischer Auseinandersetzungen. 1759 wurde gleich außerhalb der Stadt auf den Plains of Abraham die Schlacht um Québec ausgetragen. Heute ist das ehemalige Schlachtfeld ein schöner Park mit Spazierwegen und zahlreichen Aussichtsplattformen mit Blick auf den Sankt-Lorenz-Strom. Sie besuchen den Place Royal, den Place d’Armes, die Terrace Dufferin und natürlich das von überall sichtbare Wahrzeichen der Stadt: das stattliche Hotel Château Frontenac. Am frühen Abend erwartet Sie noch ein besonderer Tagesabschluss: Sie fahren in die Umgebung von Québec und werden ein landestypisches Abendessen in einer sogenannten Maple Sugar Shack („Ahornzuckerhütte“) geniessen. Während man den Prozess der Ahornsirupgewinnung nur im Frühjahr direkt miterleben kann, so kann man sich das ganze Jahr über ein traditionelles Essen schmecken lassen. Typische Folkloremusik als Unterhaltung und ein Rundgang durch die Zuckerhütte runden dieses typisch kanadische Erlebnis ab.
    Übernachtung in Québec.

    4

    Donnerstag, 13. Juni 2019: Québec City – La Malbaie

    Von Québec City aus fahren wir heute entlang der reizvollen Beaupré Küste und folgen dem alten Chemin du Roy, einer Strecke, die sich entlang der Hänge am Nordufer des Sankt-Lorenz-Stroms windet. Unterwegs besichtigen wir die Wallfahrtskirche Sainte-Anne-de-Beaupré, die älteste Pilgerstätte Nordamerikas aus dem Jahre 1658. Danach unternehmen wir eine kleine Wanderung im Canyon Sainte-Anne, wo sich der gleichnamige Fluss durch eine tiefe Schlucht zwängt. Stege und Hängebrücken ermöglichen einen beschaulichen Spaziergang über viele tobende Wasserfälle in der tiefen Schlucht. In der Nähe von Tadoussac erwartet uns das Abenteuer einer 3-stündigen Walbeobachtungsfahrt. Hier an der Mündung des St. Saguenay Flusses trifft das kalte krillhaltige Wasser auf das wärmere, salzhaltige Wasser des Sankt-Lorenz-Stromes und lockt jährlich Schwärme von Walen in das Gebiet. Der Sankt-Lorenz-Strom, 1600 km lang, ist hier 25 km breit und gleicht mehr einem Meer als einem Fluss. Weiter in Richtung Ozean wird der Strom bis zu 100 km breit. An Bord eines überdachten Bootes erleben Sie hier das einzigartige Abenteuer, die majestätisch wirkenden, weissen Belugawale in ihrer natürlichen Umgebung bewundern zu können. Unser Tagesziel erreichen wir heute in dem malerischen Örtchen La Malbaie. Am Abend erwartet uns ein Abendessen im Hotel. Übernachtung in La Malbaie.

    5

    Freitag, 14. Juni 2019: La Malbaie – Saint-Michel-des-Saints

    Wir folgen dem Sankt-Lorenz-Strom flussaufwärts auf dem berühmten „Chemin du Roy“ (Königsweg). Diese ehemalige Postkut-schenstrecke berührt Farmen und kleine Ortschaften; das Ufer des großen Stromes ist immer in Sichtweite. Am Cap-de-la-Maleine sehen wir eine weitere bedeutende Wall-fahrtskirche:“Basilica of our Lady of the Rosary“. Hier verlassen wir den Königsweg, um in riesige bewaldete hügelige Gebiete einzutau-chen. Diese Wälder waren einst die Heimat von Fallenstellern, die ihre Pelze in Québec City verkauften. Später wurden die großen Holzre-serven erschlossen und die Bevölkerung lebte von Sägewerken und Papiermühlen. Unser Tagesziel ist die einsam gelegene Auberge du Lac Taureau im Gebiet von Saint-Michel-des-Saints, eine wahre Oase der Ruhe und Erholung.
    Übernachtung in Saint-Michel-des-Saints.

    6

    Samstag, 15. Juni 2019: Saint-Michel-des-Saints

    Am heutigen Tag heißt das Motto einfach nur „Seele baumeln lassen“ und Natur pur zu genießen. Die Auberge du Lac Taureau bietet eine Fülle von Erlebnismöglichkeiten drinnen und draussen. Geniessen Sie die wunderbare Natur und Umgebung Ihres Resorts. Wanderungen in die weite Natur sind ein absolutes Muss in dieser Region. Hier sind zahlreiche Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten: Enten, Fischreiher, Wildgänse und viele andere gefiederte Varianten, Bieber, Rotfüchse, Rotwild aller Arten und mit ein bisschen Glück sogar Schwarzbären.
    Übernachtung in Saint-Michel-des-Saints.

    7

    Sonntag, 16. Juni 2019: Saint-Michel-des-Saints – Ottawa

    Heute machen wir uns wieder auf den Weg in die Zivilisation und fahren nach Ottawa, die in die Landeshauptstadt Kanadas. Zunächst aber steht ein Besuch des schönen Omega Wildnisparks auf dem Programm. Der 9 qkm große Omega Wildnispark in Montebello ist ein Areal, in dem einheimische Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum frei herumlaufen und der Mensch im Bus „gefangen“ sitzt. Eine 10 km lange Straße windet sich durch typisch kanadische Landschaften. Unterwegs sehen Sie Elche, Bären, Wölfe, Hirsche, Büffel, Bergschafe – sowie Rotwild, Waschbären, Marder und Greifvögel.
    Weiter geht es nach Ottawa. Der Entdecker Champlain errichtete hier am Ottawa Fluss in strategisch günstiger Lage bereits in 1615 ein Basislager für seine Expeditionen ins Landesinnere. Nachdem Queen Victoria 1857 Ottawa zur Hauptstadt der vereinigten Provinzen Québec und Ontario erklärte, wurde die Stadt großzügig ausgebaut. Auf Ihrer Stadtrundfahrt lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Ottawa kennen. Sehenswert sind das viktorianischen Regierungsgebäude auf dem Parliament Hill, der Rockcliffe Park und die Residenz des Premier Ministers, der geschäftige Byward Market, die Einkaufs-straße Sparks Street und der berühmte Rideau Kanal, der sich im Winter in die längste Schlittschuhbahn der Welt verwandelt. Übernachtung in Ottawa.

    8

    Montag, 17. Juni 2019: Ottawa – Toronto

    Heute führt Sie Ihre Reise zu den Ufern des Ontario Sees in das wunderschöne Feriengebiet der Thousand Islands, einer Inselgruppe, die sich Kanada mit den USA teilen. In Rockport besteigen Sie das Ausflugsboot und erfreuen sich einer
    1-stündigen Bootsfahrt durch die zauberhafte Inselwelt der Thousand Islands, bestehend aus großen und kleinen Inseln oder bewaldeten Felsen, deren gefärbtes Laub im Herbst im spektakulären Glanz des Indian Summers leuchtet. Im Frühsommer sind die vielen Schattierungen von saftigen Grün-tönen nicht minder reizvoll.
    Am Nachmittag erreichen Sie Toronto, eine faszinierende, kosmo-politische Metropole, die mit ihren mehr als 4 Millionen Einwohnern die größte Stadt Kanadas ist. Der „Treffpunkt“, wie die huronische Bezeichnung „Toronto“ übersetzt heißt, ist das Finanz-und Handelszentrum Kanadas mit modernen Betonpalästen und schimmernden Glastürmen inmitten weiträumiger Park- und Grünanlagen. Toronto ist eine moderne und aufgeschlossene Metropole, die im Vergleich zu Städten in den USA als sauber und sicher gilt. Toronto ist das Industrie-, Handels-, Banken- und Wirtschaftszentrum des Landes, besitzt die viertgrößte Börse Nordamerikas und ist die kulturelle Metropole Kanadas mit zahlreichen Museen, reichhaltigen Spielplan in den Theatern und Konzerthallen, sowie nach New York, das Zentrum für Musicals in Nordamerika.
    Übernachtung in Toronto.

    9

    Dienstag, 18. Juni 2019: Toronto

    Auf unserer morgendlichen Stadtrundfahrt sehen wir Torontos beliebte Harbourfront Gegend, wo bunte Segelboote neben teuren Yachtschiffen liegen und Kulturveranstaltungen groß geschrieben werden. Wir fahren durch Chinatown, eine der ältesten in Nordamerika, sehen die architektonisch interessante Old and New City Hall, das Provincial Parliament Building, das mittelalterlich anmutende Casa Loma Schloss und den mondänen und exklusiven Einkaufsdistrikt von Yorkville. Wahrzeichen der Stadt ist der 553 m hohe CN Tower, das höchste freistehende Gebäude der Welt, dessen Aussicht einem schier den Atem raubt. Er ist unwidersprochener Anziehungspunkt für alle Besucher der Stadt und auch Sie dürfen sich auf den Besuch des CN Tower (fakultativ) freuen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und es lohnt ein Spaziergang durch das große Einkaufscenter „Eaton Center“ mit der angeschlossenen „Underground City“. Dies sind einladende, unterirdische Einkaufspassagen, Boutiquen, Restaurants und Cafés, oder aber ein Spaziergang mit kurzer Fährfahrt zu einer der kleinen Inseln mitten vor Toronto im Ontario See, von wo aus man die Skyline am besten fotografieren kann.
    Übernachtung in Toronto.

    10

    Mittwoch, 19. Juni 2019: Toronto – Niagara Falls

    Nach einer kurzen Fahrt am Morgen erreichen Sie Niagara Falls und erleben dort das spektakuläre Schauspiel der Niagara Fälle, eines der größten Naturwunder unserer Erde. In zwei gewaltigen Kaskaden stürzen die enormen Wassermassen des Niagara Flusses, mit mehr als 200 Millionen Liter Wasser pro Minute, donnernd in die Tiefe. Wir blicken von der eindrucksvolleren, kanadischen Seite auf die imposanten kanadischen Horseshoe Falls, 675 Meter breit und 57 Meter hoch, und auf die American Falls, die „nur“ 328 breit, dafür aber 56 Meter hoch sind. Ein besonderes Erlebnis erwartet Sie mit der Niagara Falls Bootsfahrt. Sie fahren an Bord des Hornblower Bootes „Voyage to the Falls“ – mit einem Regenmantel ausgestattet – bis dicht vor die mächtigen und tosenden Wassermassen. Als besonderes Highlight ist eine Fahrt auf den Skylon Tower geplant, wo Sie die Lichterpracht der Fälle besonders gut aus der Vogelperspektive (240 Meter hoch) bewundern können und ein leckeres Buffet-Abendessen im Summit Suite Restaurant geniessen werden.
    Übernachtung in Niagara Falls.

    11

    Donnerstag, 20. Juni 2019: Rückflug Toronto – Frankfurt

    Sie verlassen Niagara Falls und fahren auf dem reizvollen Niagara Parkway den Niagara Fluss entlang, der hier die Grenze zwischen Kanada und den USA bildet. Ein interessanter Anblick ist die spanische Seilbahn (Aerocar), die über den tiefen Schlund des reißenden Niagara Flusses schwebt. Wenig später erreichen Sie das hübsche, viktorianische Städtchen
    Niagara-on-the-Lake, der ersten Hauptstadt von Upper Canada. Nach einem kleinen Bummel dort fahren Sie zum Toronto International Airport um Ihren Heimflug anzutreten. Transfer zum Flughafen Toronto und Rückflug nach Deutschland, Ankunft am 21. Juni 2019. 

    Programmänderungen vorbehalten.

    Preise & Leistungen

    Alle Preisangaben pro Person

    Reiseleistungen

    • Flug mit Lufthansa Frankfurt – Montreal / Toronto – Frankfurt
      (Anschlussflüge können gegen Aufpreis hinzugebucht werden)
    • Flughafensteuern, Flugsicherheitsgebühren, Luftverkehrssteuer
    • Personen- und Gepäcktransfer vom Flughafen zum Hotel und zurück
    • 10 Übernachtungen im Doppelzimmer in Hotels der gehobenen Mittelklasse
    • 10 x Frühstück (American Breakfast)
    • 5 Abendessen (Tag 3,4,5,6,10)
    • Besuch CN Tower (fakultativ)
    • Gepäckservice im Hotel
    • Die Rundreise im modernen, klimatisierten Reisebus
    • Alle Park-, Straßen-, und Nationalparkgebühren
    • alle Eintrittsgelder und Attraktionen gemäß Reiseprogramm deutschsprachige Reiseführung

    Reisepreise

    Frühbucherpreis bis 31.01.2019: € 3.580,00
    Reisepreis: € 3.680,00
    Bei einer Teilnehmerzahl von 27 Personen.
    Ein Aufpreis bei weniger Teilnehmern ist wie folgt vorgesehen:
    22–26 Teilnehmer € 95,00

    Nicht im Reisepreis enthalten sind zusätzliche Mahlzeiten, Getränke, Trinkgeld und fakultative Programmpunkte.

    Zusatz-Angebote

    Einzelzimmer Aufschlag: € 695,00

    Anschlussflüge ab/bis versch. Flughäfen: ab € 99,00
    nach/von Frankfurt, nach Verfügbarkeit bei Buchung

    Rail & Fly Bahnfahrt: € 78,00
    Inkl. IC/ICE-Zuschlägen von Ihrem Heimatbahnhof zum Flughafen und zurück

    Mindestteilnehmerzahl: 27 Personen
    Ausweispapiere: Reisepass der noch mind. 6 Monate nach Reiseende gültig ist. Ein Personalausweis genügt nicht.
    Außerdem benötigen Sie eine elektronische Einreiseerlaubnis für Kanada (Canadian Electronical Travel Authorization – eTA).
    Informationen über Auslandsreisekrankenversicherung und Reiserücktrittskostenversicherung finden Sie hier.

    Anfrage: Pfingstreise nach Kanada