Telefon (07458) 9999-0 | E-Mail: info@handinhandtours.de
Montag - Freitag 9.00 - 18.00 Uhr
Top
 
29. Juli bis 11. August 2021

Kanadas faszinierender Westen

ab €3980

pro Person

Vancouver ■ Kelowna ■ Banff ■ Banff Nationalpark ■ Jasper ■ Clearwater ■ Whistler ■ Victoria ■ Vancouver

Mit Walbeobachtung und Glacier Ice Explorer

Liebe Reise-Freunde!

Die pazifische Metropole Vancouver gilt als eine der schönsten Städte der Welt. Das pulsierende Leben und die architektonischen Meisterleistungen sind Kontrastprogramm und Ausgangspunkt zu einer faszinierenden Tour durch Britisch Kolumbien bis in die kanadischen Rocky Mountains wo die ursprüngliche Natur beeindruckt.

Mit dieser großartigen West-Kanada-Tour können Sie neue Horizonte entdecken.
Herzlich willkommen!

Gemeinsam unterwegs
Wir laden Sie ein, eine fröhliche Urlaubsgemeinschaft zu erleben. Tägliche geistliche Impulse sollen ein wichtiger Programmpunkt sein. Ein Gottesdienstbesuch in einer deutsch-kanadischen Gemeinde steht auf dem Programm.

Ihre Reiseleitung

Doris Schulte, Missionswerk NEUES LEBEN
Doris Schulte, geboren und aufgewachsen in Kanada, verheiratet mit Wilfried, 2 Söhne, 5 Enkelkinder, arbeitet bei dem Missions- und Bildungswerk NEUES LEBEN e.V. als Evangelistin und Referentin bei Frühstückstreffen, Seminaren und Freizeiten. Sie ist Buchautorin und in den TV Sendereihen „Emmaus“, „Kawohl Augenblicke“ und „180Grad“ bei Bibel.TV zu sehen.

Dir. Wilfried Schulte, Missionswerk NEUES LEBEN
Wilfried Schulte, Evangelist, Publizist, Fernsehproduzent und -moderator lebt mit seiner Frau Doris im Westerwald. Mit 16 ist er nach Vancouver (Kanada) ausgewandert, um Theologie zu studieren. Noch während seines Studiums übernahm er die Leitung von NEUES LEBEN Kanada. 1985 kehrte er nach Deutschland zurück. Seit 2001 ist er Direktor des Missions- und Bildungswerk NEUES LEBEN e.V. und Herausgeber der Zeitschrift NEUES LEBEN. Neben der Moderation verschiedener Fernsehsendungen ist er Redner in der Sendereihe „Emmaus“ auf Bibel.TV.

29. Juli bis 11. August 2021
1

Donnerstag, 29. Juli 2021: Frankfurt – Vancouver

Nach Ihrem Lufthansa-Flug ab Frankfurt heißt es willkommen in Vancouver, der „Perle am Pazifik“! Vancouver gilt als eine der schönsten Städte der Welt. Ihre örtliche deutschsprachige Reiseleitung empfängt Sie auf dem Vancouver International Flughafen. Bereits in der Empfangshalle werden Sie auf das Erlebnis Kanada eingestimmt: Sie durchschreiten grosszügige Hallen mit imponierender Westküsten-Architektur unter Einbeziehung von Kunstobjekten der First Nations. In der Ferne grüßen bereits die 1800 Meter hohen Coast Mountains, die steil vom Meer in den Himmel ragen. Nach den Pass- und Zollformalitäten fahren Sie mit Ihrem Reisebus zu Ihrem Hotel in der Innenstadt.

Übernachtung in Vancouver.

2

Freitag, 30. Juli 2021: Vancouver

Der heutige Vormittag steht ganz im Zeichen der pazifischen Metropole, deren zahlreiche Sehenswürdigkeiten Sie heute auf einer halbtägigen Stadtrundfahrt entdecken werden. 

Besonders geschichtsträchtig ist der Besuch von Gastown, der Altstadt und Geburtsstätte von Vancouver (1867) mit ihrem ganz persönlichen Charme: Kopfsteinpflaster, Gebäude in viktorianischem Stil und eine Vielzahl attraktiver Restaurants prägen das Bild dieses hübschen Stadtteils. Von Besuchern umlagert ist immer wieder das Wahrzeichen von Gastown, eine antike Dampfuhr, die geräuschvoll die Zeit anzeigt. 

Gleich daneben erleben Sie das geschäftige und emsige Chinatown mit einer Vielfalt von Farben und Düften. Vancouvers Chinatown ist die zweitgrößte Chinatown auf dem amerikanischen Kontinent. Nur wenige Besucher wissen, wie eng die Geschichte der Chinesischen Einwanderer mit der Erschließung des westlichen Teiles von Kanada verknüpft ist, besonders mit dem Eisenbahnbau. 

Sie besuchen den Stanley Park, der, strategisch auf einer Landzunge gelegen, als einer der schönsten Stadtparks der Welt gilt. Beeindruckend sind die uralten Baumriesen, die einzigartige Sammlung kunstvoll geschnitzter Totempfähle und die vielen schönen Wanderwege. 

Gegen Mittag haben Sie Gelegenheit das bunte Treiben im Hafenviertel auf Granville Island zu erleben. Kernstück von Granville Island ist der farbenprächtige Wochenmarkt mit frischen Meerestieren, knusprigen Backwaren und einem vielfältigen Angebot an Obst und Gemüse, der besonders am Wochenende ganze Völkerscharen anzieht. Hier bieten sich vielerlei Möglichkeiten, einen kleinen Imbiss einzunehmen. 

Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung 

Am Abend steht ein gemeinsames gepflegtes Abendessen zum Einklang Ihrer Reise auf dem Programm. Lassen Sie sich verwöhnen und freuen Sie sich auf die vor Ihnen liegenden Tage. 

Übernachtung in Vancouver.

3

Samstag, 31. Juli 2021: Vancouver – Kelowna (395 km)

Heute beginnt Ihre Rundreise durch die Provinz Britisch Kolumbien. Sie verlassen Vancouver und durchqueren zunächst das fruchtbare, von Landwirtschaft bestimmte Frasertal bis nach Hope. 

Danach durchqueren Sie das gebirgige und dicht bewaldete BC Interior über den Coquihalla Pass und gelangen so ins Okanagan Valley, dem Obst-und Weingarten Kanadas. Ihr Tagesziel erreichen Sie in Kelowna in reizvoller Lage am Ufer des Lake Okanagan. 

Übernachtung in Kelowna.

4

Sonntag, 1. August 2021: Kelowna

Der heutige Tag steht im Zeichen der Entspannung im Okanagantal. Ein Gottesdienstbesuch in der dortigen Deutsch-Kanadischen-Gemeinde steht am heutigen Sonntag auf dem Programm.

Die Region ist bekannt für ihre zahlreiche Obstplantagen und Weingüter. Der Besuch einer lokalen Weinkellerei bietet Gelegenheit, sich von der Qualität der berühmten Okanagan Weine zu überzeugen. 

Übernachtung in Kelowna.

5

Montag, 2. August 2021: Kelowna – Banff (480 km)

Sie folgen dem Ufer des Okanagan Lake zu seinem nördlichen Ende und passieren dann das reizvolle Seengebiet des Shuswap Lake. Weiter geht die Fahrt via Revelstoke in den Glacier National Park und über den Rogers Pass, einer Meisterleistung der Strassenbaukunst. Die Entstehung dieser Passtrasse wird in dem sehenswerten Visitor Centre auf der Passhöhe eindrucksvoll dargestellt. 

Anschliessend durchqueren Sie den herrlichen Yoho National Park, dessen indianischer Name soviel wie „Staunen“ und „Bewunderung“ ausdrückt. Weiter geht es zum Emerald Lake, der ein zauberhaftes Fotomotiv bildet. 

So erreichen Sie schliesslich den Banff International Park, Kanada ältesten und beliebtesten Nationalpark, der in der Provinz Alberta liegt. Hier sind Hirsch, Elch, Grizzly – und Schwarzbären zu Hause. 

Übernachtung in Banff.

6

Dienstag, 3. August 2021: Im Banff Nationalpark

Der heutige Tag ist ganz der näheren Erkundung des Banff Nationalparks gewidmet. 

Von dem Aussichtsplatz Surprise Corner geniessen Sie am Morgen den schönsten Blick auf das legendäre Banff Springs Hotel. Wie ein verwunschenes Märchenschloss wirkt es in seiner atemberaubenden Schönheit und zieht jährlich Millionen von Besuchern in seinen Bann. 

Zu Füßen des Banff Springs Hotels erwarten Sie die Bow Falls, die ebenfalls eindrucksvolle Fotomotive bieten und in einen weiteren Tag in der Natur einstimmen. 

Sie erleben eine reizvolle Fahrt entlang des Bow River Parkway, der sich parallel zum Highway durch tiefe Kiefernwälder schlängelt, vorbei an quirligen Bächen und dem gemächlich dahinfließenden Bow River.

Sie entdecken das Örtchen Banff und unternehmen eine leichte, etwa einstündige Wanderung im Johnston Canyon durch die enge Schlucht des Johnston Creek. Dieser rauschende Wildbach hat sich hier in Jahrtausenden ein eindrucksvolles Felslabyrinth geschaffen. 

Anschließend erleben Sie eine reizvolle Fahrt entlang des Bow River Parkway, der sich parallel zum Highway durch tiefe Kiefernwälder schlängelt, vorbei an quirligen Bächen und dem gemächliche dahinfließenden Bow River. 

Auf dieser beschaulichen Straße sollte man immer die Kamera bereit halten, denn am Straßenrand oder aber auf den vielen Lichtungen kann man meistens Rotwild, Bergschafe, einen Elch oder sogar einen Bären beobachten. 

Weiter geht es nach Lake Louise, wo das imposante Hotel Chateau Lake Louise vor der weltberühmten Kulisse des türkisschimmernden Sees und dem gegenüber liegenden Victoria Gletscher thront. 

Der nächste Stop gilt dem malerischen Moraine Lake mit seinen zehn Spitzen der Wenkchemna Mountains, nur wenige Kilometer oberhalb von Lake Louise gelegen. Dieser Gletschersee mit seinem unvergleichlichen Bergpanorama ist einer der reizvollsten Seen der Rockies. Den schönsten Blick über den Moraine Lake mit seinem imposanten Bergpanorama hat man von einer Aussichtsplattform, die man nach einer kleinen Wanderung (1 km) auf dem Rockpile Pfad erreicht. 

Übernachtung in Banff.

7

Mittwoch, 4. August 2021: Banff – Jasper (ca. 290 km)

Der heutige Tag ist gewiss einer der Höhepunkte Ihrer Reise. Sie fahren entlang des spektakulären Icefield Parkways, eine der beeindruckendsten Bergstraßen der Welt, die den Banff National Park mit dem Jasper National Park verbindet. Hier, wo die kontinentale Wasserscheide Kanadas verläuft, reiht sich ein Gletscher an den anderen. Jede Kurve eröffnet atemberaubende Blicke auf schneebedeckte Gipfel, schroffe Felsen, enge Täler mit reißenden Flüssen, Wasserfällen, tiefblauen Seen und die beeindruckenden unendlichen Wälder. 

Nach mehreren Fotostops am Hector Lake, Bow Lake, in den der Bow Glacier herabstürzt, geht es gemütlich in Serpentinen bergauf zum Bow Paß. Der Bow Summit ist mit seinen 2088 Metern der höchste Paß des Icefield Parkways. 

Der Peyto Lake Aussichtspunkt ist einer der großen Höhepunkte dieser Fahrt. Man hat einen traumhaft schönen Ausblick über das Tal des Mistaya River und vor allem auf den milchig blau-grün schimmernden Peyto Lake. Diese gewaltigen Bergmassive verdeutlichen eindrucksvoll das Naturerlebnis Kanada und lassen diese Reise zu einem einmaligen Erlebnis werden.

Schon aus der Ferne sehen Sie die 6 km weiss-bläulich schimmernde Zunge des Athabasca Gletschers, die sich aus 3000 Meter Höhe in das Tal schiebt. Dies ist ein Ausläufer des gigantischen 325 Quadratkilometern großen Columbia Icefields, eines der größten der Welt. 

Hier erwartet Sie ein unvergessliches Erlebnis, denn Sie fahren mit dem “Glacier Ice Explorer”, einem eigens dafür konstruierten Spezialfahrzeug, auf das Jahrtausende alte Gletschereis und können dort aussteigen, um die gewaltigen Gletscherspalten aus der Nähe zu betrachten. 

Vom Athabasca Gletscher aus windet sich die Straße bergab durch enge Täler in das Sunwapta River Tal mit den gleichnamigen Wasserfällen, gefolgt von den Athabasca Falls, wo sich der schäumende Fluß in einen tiefen Canyon stürzt. 

Tagesziel ist Jasper, ein idyllisches Örtchen im gleichnamigen Nationalpark. Selbst am Rande der Stadt sollte man die Kamera bereithalten. Nirgends sind die Chancen, Tiere zu beobachten, besser als hier. Etwas außerhalb sieht man mit etwas Glück Bergschafe, vielleicht auch Elche und Bären. 

Übernachtung in Jasper.

8

Donnerstag, 5. August 2021: Jasper – Clearwater (320 km)

Eine frühe Fahrt am Morgen führt Sie zunächst zum majestätischen Maligne Lake, wo Sie die Schönheit der Bergwelt auf einer 1 1/2-stündigen Bootsfahrt genießen werden. Der zweitgrößte Gletschersee der Welt mit seinem Inselchen Spirit Island und dem großartigen Bergpanorama im Hintergrund gilt als das am meisten fotografierte Motiv der Rockies und bietet eine Aussicht, die Postkarten und Bildbände schmückt. Kein Wahrzeichen versinnbildlicht die kanadischen Rocky Mountains so perfekt wie Spirit Island, das „kleine Juwel der Bergwelt“. Der türkisfarbene See liegt am Ende einer 48 km langen, traumhaft schönen Strasse, die sich von Jasper zum Maligne Lake erstreckt und auf der man zahlreiche wilde Tiere treffen kann.

Anschliessend lädt der Maligne Canyon zu einer kleinen Wanderung ein. Hier hat sich der gleichnamige Fluß ein tiefes Bett gegraben. Der kleine Spaziergang, meist bergab über Stege und Brücken, eröffnet immer wieder neue Aussichten. 

Kurz nach Verlassen des Jasper Nationalparks wird bei schönem Wetter der steilansteigende, eisgepanzerte Gipfel des Mount Robson, der mit seinen 3954 Metern der höchste Berg der Kanadischen Rockies ist, sichtbar. Am Mount Robson Visitor Center machen wir einen Stop und Sie haben Gelegenheit zu einem kleinen Spaziergang. 

Dann folgen wir dem Flußtal des Thompson Rivers durch ein bergiges, dicht bewaldetes und von einzelnen Rinderfarmen bewirtschaftetes Gebiet. 

Ihr Tagesziel ist das Örtchen Clearwater, Eingangstor zum beliebten Wells Gray Provincial Park mit seinen vielen Wasserfällen, allen voran die berühmten Helmcken Falls. Der abgeschiedene Park ist ein Paradies für Kanufahrer und Naturfreunde. 

Übernachtung in Clearwater.

9

Freitag, 6. August 2021: Clearwater – Whistler (425 km)

Wir verlassen Clearwater in Richtung Cache Creek. 

Bei Cache Creek besuchen wir die historische Hat Creek Ranch, einem ehemaligen “Roadhouse”, welches in den Pioniertagen des letzten Jahrhunderts den Reisenden, die mit der Kutsche unterwegs durch das Cariboo-Gebiet waren, Rast und Ruhe bot. 

Die Ranch verschafft ein weiteres Stückchen kanadische Pioniergeschichte und gibt einen hervorragenden Eindruck in die erste landwirtschaftliche Nutzung des Bonaparte Valley durch die Shuswap Indianer. In historischen Kostümen gekleidete Führer berichten über die Geschichte dieser einzigartigen Ranch in Britisch Columbia. 

Von hier aus windet sich die Strasse durch das enge Tal des Marble Canyons vorbei an einem Indianerreservat zu den Schluchten des an dieser Stelle besonders eindrucksvollen Fraser Canyon. 

Von Lillooet aus, dem Ausgangspunkt der Cariboo Wagon Road, erklimmen Sie eine der schönsten Bergstraßen Kanadas, die nach Duffey Lake führt. Danach windet sich die Paßstraße an den Bergflanken bergab in das fruchtbare Pemberton Tal mit dem alles überragenden Mt. Currie. Von hier ist es nur noch ein Katzensprung zum Ferienparadies Whistler, das, zusammen mit Vancouver, Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2010 war. 

Übernachtung in Whistler.

10

Samstag, 7. August 2021: Whistler – Victoria (200 km und 1,5 Std. Fähre)

Vorbei an zahlreichen Wasserfällen und durch tiefgrüne Wälder führt der Sea-to-Sky-Highway von den Bergen zum Pazifik. Genießen Sie die Fahrt entlang dieser atemberaubend schönen Küstenstraße, die sich über felsige Berghänge und steile Klippen durch das zauberhafte Gebiet des Howe Sound bis nach Horseshoe Bay windet. Von hier bringt Sie eine Fähre der BC Ferries in ca. 1 ½ Stunden nach Nanaimo auf Vancouver Island. 

Weiter geht es entlang der Ostküste von Vancouver Island durch das kleine, aber zu Recht berühmte Örtchen Chemainus im Cowichan Valley. Chemainus hat viel Kreativität und Künstler, Kunstgalerien und darstellende Kunst – und eine meisterhafte Darstellung seiner Kultur und Geschichte in Wandgemälden, die an praktisch jeder Aussenwand der Stadt zu finden sind, zu bieten. Die Wandgemälde zeigen in bunten Farben Kapitel aus der Vergangenheit: First Nations, Forstwirtschaft, Bergbau und die maritime Kultur. 

Von hier folgen Sie der kurvenreichen, felsige Bergstraße hinauf zum 350 Meter hohen Malahat Summit, zur Aussichtsplattform, die einen spektakulären Panoramablick auf die Strait of Georgia ermöglicht. 

Am späten Nachmittag erreichen Sie Victoria, die charmante Hauptstadt Britisch Kolumbiens. Beenden Sie den Tag mit einem Spaziergang entlang des farbenfrohen Stadthafens Inner Harbour und lassen Sie sich vom britischen Flair der Stadt verzaubern. Wie viele kanadische Städte so verdankt auch Victoria seinen Ursprung dem Pelzhandel. Erst im Jahre 1842 wurde die Niederlassung von der Hudson Bay Fur Trading Company etabliert und nach der damaligen Königin Fort Victoria benannt. 

Übernachtung in Victoria.

11

Sonntag, 8. August 2021: Victoria

Heute erwartet Sie das Erlebnis einer etwa dreistündige Walbeobachtungstour durch das Inselmeer der San Juan Inseln auf der Suche nach Orcas/Killerwalen, die sich von Mai bis Ende September in diesen fischreichen Gewässer aufhalten. Neben den Orcas sieht man oftmals auch auf Mink-, Buckel- oder Grauwale sowie Delphine, Seehunde und Weisskopfadler. 

Bei schönem Wetter erscheint das Meer in tiefstem Marineblau soweit das Auge reicht. Das Zum Greifen nahe scheinen die schneebedeckten Gipfel der Olympic Mountains im Staat Washington sowie das eisgepanzerte Bergmassiv des über 3000 Meter hohen, ruhenden Vulkans Mt. Baker. 

Fakultativ: Royal British Columbia Museum : 

Das einzigartige Museum liegt direkt am Innenhafen Victorias und ist der Völkerkunde und Naturgeschichte Kanadas gewidmet sowie den Indianerkulturen der Nordwestküste Britisch Kolumbiens. Eindrucksvoll gestaltete Dioramen mit lebendig wirkenden Tieren sowie zeitgetreu nachgebildete Schauplätze wie Goldgräberstadt, Cowboystadt oder Bergwerk geben einen lebendigen Eindruck in die Vergangenheit. 

Übernachtung in Victoria.

12

Montag, 9. August 2021: Victoria – Vancouver (60 km und 1,5 Std. Fähre)

Wir verlassen Victoria und werden zunächst die herrlichen Gartenanlagen von Butchart Gardens mit ihrer perfekt der Landschaft angepaßten Pflanzen- und Blumenpracht besuchen. Bemerkenswert ist, daß diese überwältigend schönen Gartenanlagen, die einen Rosengarten, einen japanischen Garten und diverse andere Themengärten beinhalten, aus der Kalkgrube einer Zementfabrik entstanden. 

Eines der großen BC Fährschiffe bringt Sie in ca. 90 Minuten von Swartz Bay zurück aufs Festland nach Vancouver und Sie genießen eine reizvolle Fahrt durch das Inselmeer der malerischen Gulf Islands.

Am Abend erwartet Sie in Vancouver ein Abschiedsabendessen im „Top of Vancouver“ Drehrestaurant. Von hier aus geniessen Sie eine spektakuläre 360 Grad Ansicht auf ganz Vancouver, den Pazifik, den Coal Harbour und natürlich die majestätischen North Shore Mountains. 

Lassen Sie Ihre Reise bei einem guten Essen ausklingen und noch einmal Revue passieren. 

Übernachtung in Vancouver.

13

Dienstag, 10. August 2021: Vancouver – Frankfurt

Nach einem weiteren Vormittag zu freien Verfügung ist der direkte Transfer vom Hotel zum Flughafen geplant, wo Sie Ihre Kanadareise beenden und den Rückflug antreten. Wir wünschen Ihnen eine guten Rückflug.

 

14

Mittwoch, 11. August 2021: Ankunft in Frankfurt

Am Vormittag Landung in Frankfurt. Eine unvergessliche Reise geht zu Ende. Was bleibt sind viele Erinnerungen und vielleicht Freundschaften, die aus einer eindrücklichen Urlaubsgemeinschaft entstanden sind.

Programmänderungen vorbehalten.

Preise & Leistungen

Alle Preisangaben pro Person

Reiseleistungen

  • Flug mit Lufthansa Frankfurt – Vancouver  – Frankfurt
    (Anschlussflüge können gegen Aufpreis hinzugebucht werden)
  • Flughafensteuern, Flugsicherheitsgebühren, Luftverkehrssteuer
  • Personen- und Gepäcktransfer vom Flughafen zum Hotel und zurück
  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer in Hotels der gehobenen Mittelklasse
  • 12 x Frühstück (American Breakfast)
  • 1 x Picnic Lunch (Tag 9)
  • 2 x Abendessen: Welcome Dinner (Tag 2) und Farewell Dinner im Top of Vancouver Drehrestaurant inkl. Transfers ab/bis Hotel (Tag 12)
  • Gepäckservice im Hotel
  • Die Rundreise im modernen, klimatisierten Reisebus
  • Alle Park-, Straßen-, und Nationalparkgebühren
  • alle Eintrittsgelder und Attraktionen gemäß Reiseprogramm
  • Granville Island
  • Okanagan Weinprobe
  • Ice Explorer Glacier Tour
  • Maligne Lake Cruise
  • Historic Hat Creek Ranch
  • Fähre Horseshoe Bay – Nanaimo
  • Walbeobachtungs Tour in Victoria
  • Butchart Gardens
  • Fähre Swartz Bay – Tsawwassen
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • örtliche Stadtführer in Vancouver

Reisepreise

Reisepreis: € 3.980,00
Bei einer Teilnehmerzahl von 25 Personen.
Ein Aufpreis bei weniger Teilnehmern ist wie folgt vorgesehen:
20–24 Teilnehmer € 145,00

Nicht im Reisepreis enthalten sind zusätzliche Mahlzeiten, Getränke, Trinkgeld und fakultativer Programmpunkt Royal Britisch Columbia Museum in Victoria.

Zusatz-Angebote

Einzelzimmer Aufschlag: € 1.195,00

Anschlussflüge ab/bis versch. Flughäfen, Preis auf Anfrage
nach/von Frankfurt, nach Verfügbarkeit bei Buchung

Rail & Fly Bahnfahrt: € 85,00
Inkl. IC/ICE-Zuschlägen von Ihrem Heimatbahnhof zum Flughafen und zurück

Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen
Ausweispapiere: Reisepass der noch mind. 6 Monate nach Reiseende gültig ist. Ein Personalausweis genügt nicht.
Außerdem benötigen Sie eine elektronische Einreiseerlaubnis für Kanada (Canadian Electronical Travel Authorization – eTA).
Informationen über Auslandsreisekrankenversicherung und Reiserücktrittskostenversicherung finden Sie hier.

Anfrage: Kanadas faszinierender Westen